Neu auf der Seite?


Anmelden

Passwort vergessen? (X)

Bereits registriert?


Registrieren

(X)

[Interview mit Christian Erhard von eBay Partner Network]

Interview mit Christian Erhard von eBay Partner Network

ebay-partner-networkIn seiner Position als Leiter Partner Management Europe verantwortet Christian Erhard die Entwicklung des firmeneigenen Affiliate-Netzwerks, eBay Partner Network, sowie die strategischen Online-Partnerschaften für eBay in Europa.

Am 10. Oktober präsentiert Christian Erhard von eBay Partner Network einen Vortrag zum Thema „Neue Chancen für Affiliates – Trends erkennen und erfolgreich integrieren“. Wir haben hierzu vorab mit ihm ein Interview über die Inhalte, sowie die weiteren Trends im Affiliate-Marketing geführt.

Conference-Team: Du sprichst in Deinem Vortrag von neuen Chancen für Affiliates. Was für Chancen meinst Du damit und welche Trends und Entwicklungen siehst Du auf Affiliates zukommen?

Christian Erhard: Die zunehmende Verbreitung von Smartphones hat das Informations- und Konsumverhalten der Nutzer nachhaltig verändert. Die zunehmende Bedeutung mobiler Internetnutzung und der damit einhergehende verstärkte Gebrauch sozialer Medien bieten Werbetreibenden und Webseitenbetreibern neue Chancen und Herausforderungen. eBay ist führender Anbieter im Mobile Commerce und Innovationstreiber im Markt, seinen Affiliate-Partnern bietet eBay neue Möglichkeiten, um diese Trends optimal zu monetisieren.

Conference-Team: Das eBay Partner Network gehört ja mit zu den größten Affiliateprogrammen in Deutschland. Warum genau sollte ein Affiliate Deiner Meinung nach eBay bewerben und welche Vorteile hat er davon?

Christian Erhard: eBay bietet seinen Nutzern ein einmaliges Shopping-Erlebnis. Es ist die Verbindung von beidem – die gebrauchten Artikel von privaten Verkäufern und die Neuware der gewerblichen Händler und Markenhersteller – die den typischen riesigen Mix der Angebote bei eBay ausmacht, den die Käufer seit so vielen Jahren schätzen. Wir tun alles dafür, unsere Werbepartner von diesem erfolgreichen Konzept profitieren zu lassen und fahren regelmäßig große Kampagnen in unseren Key-Kategorien: Mode, Haus & Garten, Elektronik und Motors.

Unsere Affiliates profitieren bei eBay zum Einen von einer Performance-orientierten Vergütung, das bedeutet, je besser die Qualität des Traffics, desto höher werden die Klicks bewertet. In Zukunft profitieren unsere Affiliates von einer erfolgsbasierten Umsatzbeteiligung in Verbindung mit einem Bonus für Kunden-Aktivierung. Darüber hinaus bieten wir unseren Affiliates eine großen Auswahl an Integrationsmöglichkeiten, die sie individuell auf ihrer Webseite anpassen können. Zuguterletzt erhalten sie eine detaillierte Auswertung ihrer Performancedaten, damit sie ihre Verdienstmöglichkeiten kontinuierlich optimieren können.

 Conference-Team: Mit dem Quality Click Pricing war eBay ja eines der ersten Partnerprogramme, welches ein Provisionsmodell gestartet hat, welches abhängig von der Qualität des Traffics und der Käufer ist. Kannst Du uns etwas mehr über Euer Provisionsmodell verraten?

Christian Erhard: Es ist uns bewusst, dass die Stärke unseres Programms vom Erfolg unserer Publisher abhängt. Aus diesem Grund arbeiten wir ständig daran, unser Programm im Sinne unserer Partner weiterzuentwickeln und zu verbessern. Für Ende September planen wir eine erneute Optimierung in unserem Preismodell. Wir werden unsere Partner auch in Zukunft mit konkurrenzfähigen Vergütungen für den Traffic entlohnen, den sie auf unseren Marktplatz weiterleiten. Neu ist, dass wir Publishern mit Boni einen Anreiz geben wollen, verstärkt Transaktionen von neuen und reaktivierten Käufern auf den Onlinemarktplatz zu leiten. Wir wollen damit auch mehr Transparenz in unserer Preisgestaltung schaffen, damit unsere Publisher wissen, welche Optimierungsmöglichkeiten sie haben um ihren Erfolg weiter auszubauen.

Conference-Team: Google Affiliate Network hat vor Kurzem sein Affiliate-Netzwerk beendet. In Deutschland gibt es zudem derzeit eine Konsolidierung der Branche. eBay ist ja mit seinem Partner Network weltweit präsent. Welche globalen Herausforderungen siehst Du auf die Affiliate-Branche derzeit zukommen?

Christian Erhard:  Die größten Herausforderungen und Chancen sehen wir im Bereich Mobile und Social Media: 2012 verzeichnete eBay weltweit ein über mobile Endgeräte erzieltes Handelsvolumen von 13 Mrd. US-Dollar und wir erwarten für das Jahr 2013 ein Handelsvolumen im Bereich Mobile von mehr als 20 Mrd. US-Dollar. Diese Zahlen sprechen einfach für sich!  44 Prozent unserer Nutzer benutzen mehr als ein Gerät, um auf eBay zu handeln. Die Affiliate Branche muss diese neuen Nutzerverhalten abbilden und Publisher dementsprechend vergüten können.

Nutzer verbringen mehr Zeit in Sozialen Netzwerken, das bietet neue Möglichkeiten potentielle Kunden dort abzuholen, wo sie sich im Netz aufhalten. Für Affiliate Netzwerke bedeutet dies einerseits neue Tools und Integrationsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig müssen klare Richtlinien erstellt werden, welche Form der Werbung in diesem Umfeld o.k. ist, um eine gute Nutzererfahrung und ein sicheres Markenumfeld zu gewährleisten.

Zudem hat das Thema Internationaler Handel im E-Commerce in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Wir sehen auch bei unseren Affiliate-Partnern ein deutliches Interesse, vom sogenannten Cross-Border-Trade zu profitieren und ihr Geschäft auf andere Länder auszuweiten. Wir führen derzeit Programme in 13 verschiedenen Ländern.

Conference-Team: Vielen Dank für das spannende Interview und wir freuen uns schon auf Deinen Vortrag.

Christian Erhard: Vielen Dank!

Schlagwörter:

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen